Über mich     Kontakt     Impressum

Ernährung


Warum Butter gut und gesund ist: erstaunliche Fakten über Fett

Posted on April 2nd, by Greena in Ernährung, Gesundheit. 12 comments

Schon immer mag ich es cremig, fettig, reichhaltig und spare daher nicht an Butter, Sahne & Co. Fettreduzierte Milchprodukte kommen mir nicht in die Tüte und vereinbaren sich auch nicht mit meinem Genussempfinden.

Früher hatte ich deshalb oft ein schlechtes Gewissen. Viel tierisches Fett war definitiv verrufen und als ungesund bei mir abgespeichert.

„Fett“ ist extrem negativ belegt. Zu tief sitzt in unseren Köpfen, dass Fett schlecht ist.

Aber es schmeckt halt! Und heute weiß ich, dass mein hoher Fettkonsum nicht unbedingt etwas Schlechtes ist und dass mein Körper mir durch das Verlangen zeigt, was er braucht.

Ich bin froh, dass sich so langsam etwas tut und dass z.B. die Butter von ihrem schlechten Image befreit wird. Denn dafür gibt es einige gute Gründe.



Wie sich Nährstoffmangel auf Kauapparat und Gesichtsform auswirkt und welche Ernährung empfohlen wird

Posted on Februar 28th, by Greena in Ernährung, Gesundheit. 1 Comment

Zahnprobleme nehmen seit Beginn des Industriezeitalters stetig zu.

Dazu gehört vorwiegend Karies und (der dadurch bedingte) Zahnverlust, sowie Entzündungen im Mund- und Rachenraum, Parodontose und Wurzelentzündungen oder -beschädigungen (einhergehend mit einem allgemeinen Ansteigen körperlicher entzündlicher Prozesse).

Aber auch die Zahnstellung verändert sich.

Kiefermissbildungen und ungleichmäßige Kieferbögen (und Gesichtsformen) treten immer häufiger auf. Fast jeder hat schon – aufgrund von „Platzmangel“ im Gebiss – einen Zahn gezogen bekommen und bei wenigen sind noch alle Weisheitszähne vorhanden.

Normal und von der Natur gewollt ist das nicht. Wildtiere und Urvölker, die sich naturnah ernähren, haben diese Beschwerden nahezu gar nicht.

Wie so oft gilt auch hier: die falsche Ernährung ist Schuld – nicht zwangsläufig unsere Gene oder die Zahnpflege.

We are all designed to be beautiful! (Christine Cronau)



Richtig genährt in den Tag starten: meine Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein gesünderes Frühstück

Posted on Februar 11th, by Greena in Ernährung, Gesundheit. 2 comments

Vielleicht kennst du das: wenn man seine Ernährung umstellen will, ist man meist schon (oder insbesondere) mit dem Frühstück überfordert.

Der Verzicht auf die üblichen Backwaren, Müsli, Marmelade & Co. scheint ein unüberwindbarer Berg zu sein. Wir sind „Gewohnheitstiere“ und haben einen „gelernten“ Geschmack, den wir mit Genuss verbinden.

Aber ich kann dir Hoffnung geben: Wenn du dein Frühstück erst einmal umgestellt hast und dich daran gewöhnt hast, wirst du nichts mehr vermissen.

Insbesondere dann, wenn du dich auch noch besser fühlst. Du wirst dich eher fragen, wieso so viele Menschen auf das klassische Frühstück schwören und wie man das nur gut und gesund finden kann.

Doch damit die Umstellung gut klappt und du ein Gefühl dafür bekommst, was wirklich gesund ist, möchte ich dir mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung helfen (jeder Schritt eine Steigerung). Denn nichts ist wichtiger, als direkt mit einer gesunden Mahlzeit in den Tag zu starten (vorausgesetzt du … Read More »



Lebe wohl! 12 gute Gründe, warum du dich von Zucker verabschieden solltest

Posted on Februar 3rd, by Greena in Ernährung, Gesundheit. 6 comments

Dass zu viel Zucker ungesund ist, weiß eigentlich jeder.

Möge man zumindest meinen. Denn der Zuckerkonsum steigt heutzutage immer weiter an und fast jeder liegt dabei über dem für den Körper verträglichen Maß.

Hängt der hohe Zuckerkonsum auch damit zusammen, dass unsere Gesellschaft immer kränker wird?

Ich könnte mir vorstellen, dass es so ist. Denn es ist hinlänglich bekannt, dass Zucker viele negative Auswirkungen auf unseren Körper und unsere Gesundheit hat. Diese sind sehr individuell und die genaue Wirkung auf unseren Körper in allen Details ist nicht gänzlich bekannt oder erforscht.

Welche gesundheitlichen Verbesserungen allgemein mit einer Zuckerreduzierung einhergehen, welche Veränderungen ich feststellen konnte und welche Gründe es sonst noch dafür gibt – davon handelt mein heutiger Artikel.



Neue alte Wege gehen – 12 Dinge, die gesunde Menschen anders machen

Posted on Januar 12th, by Greena in Ernährung, Gesundheit, Lifestyle. 2 comments

Fast täglich erfahre ich von Menschen im Bekanntenkreis, die gesundheitlich angeschlagen sind. Die Beschwerden scheinen immer stärker zuzunehmen. In meinem Umfeld kenne ich kaum jemanden, der nicht irgendein – wenn auch nur kleines – gesundheitliches Problem hat.

Oft denke ich darüber nach, wo die Ursachen dafür liegen. Was machen diese Menschen anders, was machen sie falsch?

Gründe gibt es einige. Vieles ist natürlich nicht auf den ersten Blick erkennbar.

Leichter zu beantworten ist da eher die Frage: Was machen gesunde Menschen bzw. Menschen, die sehr auf ihre Gesundheit achten, anders?

Was unterscheidet gesunde Menschen von Kränklichen und dauernd Geplagten, die ständig von Arzt zu Arzt rennen?

Und woran kannst du erkennen, dass du auf dem richtigen Weg bist?



Back to the roots! Wie uns der Bezug zur Natur gesundheitlich helfen kann

Posted on Dezember 9th, by Greena in Ernährung, Gesundheit, Lifestyle. 3 comments

Die Natur gibt uns alles, was wir zum Leben benötigen. Leider ist das den meisten Menschen nicht mehr bewusst. Sie haben vergessen, woher sie kommen, denn der Abstand zur Natur wird von Generation zu Generation größer. Es fehlt ihnen das Vertrauen in die Natur und der Bezug dazu.

Naturvölker z.B. empfinden sich als Teil der Natur und achten deshalb darauf, diese zu bewahren. So auch unsere Vorfahren. Sie hatten eine mythische und enge Beziehung zur Natur und zu allem was sie umgab. So war ihre Umwelt automatisch voller magischer und geheimnisvoller Kräfte.

Der jahrhundertelange Verfall dieser Spiritualität hat uns so weit gebracht, dass wir vergessen haben, wo unsere Wurzeln liegen. In der zivilisierten Welt ist Achtung und Respekt gegenüber der Natur und Umwelt – wenn überhaupt – nur noch schwach ausgeprägt. Die Gleichgültigkeit gegenüber Natur und Umwelt nimmt heute stetig zu. Jüngere Generationen wissen immer … Read More »



Intermittierendes Fasten – wie du gesundheitlich von täglichen Essenspausen profitieren kannst

Posted on Oktober 25th, by Greena in Ernährung, Gesundheit. 17 comments

Wir leben im Überfluss. Wir müssen wenig dafür tun, um an Nahrung zu kommen. Denn die Wege sind zu kurz, die Möglichkeiten zu groß. Das macht uns faul und verwöhnt uns und meist trägt die Qualität der angebotenen Nahrungsmittel ihr Übriges dazu bei.

Dieser Überfluss, stark verarbeitete, zuckerhaltige und nährstoffarme Nahrungsmittel, Unzufriedenheit, Stress und andere seelische Probleme lassen bei vielen Menschen oft großes Verlangen, fast schon Sucht nach Essen und Konsum entstehen. Alles dreht sich darum, wann und wo man als nächstes wieder etwas Essbares findet – als ob es nichts Wichtigeres gibt.

Die Folgen davon sind – neben dem Verlust von Genuss und Wertschätzung guter Lebensmittel – viele körperliche Beschwerden, Krankheiten, Fettleibigkeit und somit eine stark verkürzte Lebenserwartung.

Es ist erschreckend, dass es in einigen Teilen dieser Welt inzwischen Generationen gibt, die ihre Kinder überleben werden.

Sollten wir uns deshalb nicht umso mehr … Read More »



8 Gründe, warum unsere (Ur-)Großeltern keine Nahrungsmittelunverträglichkeiten & Allergien hatten

Posted on September 17th, by Greena in Ernährung, Gesundheit. 7 comments

Ob Laktose-, Gluten-, Histamin-Intoleranz oder Fructosemalabsorption, etc. – Nahrungsmittelunverträglichkeiten nehmen heute fast schon exponentiell zu. Aber auch über allerlei Allergien wird immer häufiger geklagt.

Und das ist nur die Spitze des Eisberges, denn es gibt viele Menschen, die eine Unverträglichkeit haben, es aber noch nicht wissen oder spüren.

Aber was ist der Grund, dass diese Probleme besonders in der heutigen Zeit so stark zunehmen? In wie weit haben sich die Bedingungen und unser Lebensstil verändert?

Warum hatten unsere (Ur-)Großeltern keine Nahrungsmittelunverträglichkeiten?



Missionieren unnötig! 8 Gründe, warum alle Ernährungsformen ihre Berechtigung haben

Posted on September 8th, by Greena in Ernährung. 6 comments

Oft gibt es zwischen den Anhängern verschiedener Ernährungsformen Meinungsverschiedenheiten. Bestimmt hast du auch schon festgestellt, wie schnell das in Missmut oder Streit enden kann.

Das Thema Ernährung polarisiert eben.

Jeder denkt, dass er Recht hat und mehr weiß, als die Anderen. Jeder möchte darlegen oder beweisen, dass SEIN Weg der einzig Richtige ist. Offenheit und Akzeptanz fehlen hier oft.

Dafür hat sicherlich jeder so seine Gründe. Man möchte ein Zeichen setzen, aufmerksam machen und letztendlich einfach nur versuchen, zu helfen.

Oft kommt das jedoch völlig falsch an.



Gesundes und Gutes in Maßen genießen – in der Ernährung ist weniger oft mehr

Posted on August 25th, by Greena in Ernährung, Gesundheit. 2 comments

Hinsichtlich Ernährung kann man Menschen grob in zwei Gruppen einteilen.

Die einen – ich nenne sie mal Gruppe A – legen Wert auf einen gesunden Lebensstil, hochwertige Lebensmittel, gute Ernährung und ihr „Äußeres“. Sie sehen in der Regel gesund und glücklich aus.

Die anderen (Gruppe B) geben ihr Geld gerne für alles Andere aus und nur das Nötigste für Lebensmittel. Sie bestehen auf eine regelmäßige Nahrungszufuhr von „egal was – muss schmecken“. Die Folgen für die Gesundheit und den Bauchumfang sind dieser Gruppe erstmal egal. Sie wirken meist ungesund, unglücklich und schwerfällig und haben oft ein bisschen bis zu viel auf den Rippen.

Ist dir schon aufgefallen, dass die Menschen der Gruppe A eher ausgewählte, gute und teure Restaurants besuchen, in denen man eher weniger zu essen bekommt, dafür qualitativ hochwertige Lebensmittel?

Die Personen der Gruppe B dagegen gehen meist in günstigere oder Fast-Food-Restaurants, in denen … Read More »



1 Jahr ohne glutenhaltige Getreideprodukte – mein persönliches Fazit

Posted on Juli 8th, by Greena in Ernährung, Gesundheit. 62 comments

Dass eine glutenfreie bzw. getreidefreie Ernährung so viele positive Effekte auf meine Gesundheit und auf mein Wohlbefinden hat, hätte ich vor einem Jahr nicht geahnt. Wie es dazu kam und warum ich seit dieser Ernährungsumstellung ein glücklicherer und gesünderer Mensch bin, möchte ich dir mit meinem zweiten persönlichen Erfahrungsbericht auf den Weg geben.



Meine Erfahrung zeigt: Wohlbefinden beginnt im Darm!

Posted on Juni 13th, by Greena in Ernährung, Gesundheit. 2 comments

Heute möchte ich dir von einer ganz persönlichen Erfahrung berichten. Ehrlich gesagt fällt mir das nicht ganz so leicht, denn es ist mein erster persönlicher Erfahrungsbericht über Dinge, die man nicht unbedingt jedem erzählen würde. Aber meine Hoffnung ist einfach, dass ich dich ein wenig inspirieren kann.

 

Auf den Körper hören lernen

Ich spüre immer mehr, wie sehr mein Wohlbefinden, meine Glücksgefühle, mein Schlaf, meine Vitalität und vieles mehr, von dem Zustand meines Darmes bzw. meiner Verdauung abhängt. Dies wird natürlich maßgeblich durch die Dinge, die ich esse oder trinke, beeinflusst. Überhaupt nehme ich stetig besser wahr, was mein Körper will und braucht und was ihm nicht so gut tut. Wenn man auf seinen Körper achtet und für sich selbst nur das Beste will, versteht man sich immer besser mit ihm und lernt ihn immer besser kennen.

Wahrscheinlich musst du bei den folgenden Sätzen schmunzeln. Aber die heutige Nacht hat es mal … Read More »



Du willst gesünder, schöner und glücklicher sein? Versuch’s mal mit Ketose!

Posted on Juni 5th, by Greena in Ernährung, Gesundheit. 14 comments

Zucker ist schädlich für unsere physische und psychische Gesundheit. Aber unter dem Begriff „Zucker“ verbirgt sich nicht nur Süßes an sich, sondern auch kohlenhydrathaltige Lebensmittel, die heutzutage leider täglich in großen Mengen verzehrt werden. Diese werden im Körper ebenfalls zu Zucker umgewandelt und sind deshalb genauso ungesund, wie Süßigkeiten & Co. Deshalb rate ich jedem, es auch mal „Low Carb“ zu probieren – so wie ich es seit 3 Wochen mache. Ich kann nur sagen: es lohnt sich! :-)

Aber warum?

 

Warum eine Ernährung mit wenig Kohlenhydraten?

Der Verzehr von getreide- und anderen stärkehaltigen Lebensmitteln begann erst mir der Landwirtschaft und ist daher relativ „neu“ in der Ernährung des Menschen. Daraus kann man schließen, dass unser Körper darauf eigentlich nicht programmiert ist und es uns demnach nicht gut tut. Gemüse und Obst ist für uns als Grundnahrungsmittel vorgesehen.

Obst enthält zwar auch viele Kohlenhydrate und sollte … Read More »



Die 5 gesündesten Öle & Fette für Küche und Körperpflege

Posted on Oktober 30th, by Greena in Ernährung, Gesundheit, Körperpflege. 3 comments

Fett ist für unseren Körper sehr wichtig, es ist ein essenzieller Baustein in unserem Körper und überhaupt nichts schlechtes, wie einem oft eingeredet wird. Wichtig ist nur, dass man die richtigen bzw. die wirklich wichtigen Fette verwendet.

Heute möchte ich dir meine fünf Favourites der Öle & Fette vorstellen, die ich in meinem Haushalt für die Küche und Körperpflege verwende. Da es sich um eine gute Mischung aus Eigenschaften handelt, kann man mit diesen Ölen bzw. Fetten alle Bereiche abdecken – mehr wholesale jerseys brauchst du eigentlich nicht. :-) Im folgenden möchte ich dir die Einsatzgebiete und positiven Eigenschaften aufführen.

 

 

1. Kokosöl

 

Kokonussöl sollte am besten folgende Voraussetzungen erfüllen:

Rohkostqualität (Virgin Coconut Oil), nicht gebleicht, nicht raffiniert, nicht desodoriert, nicht gehärtet, Bio-Qualität, Fairtrade, schonende Pressung aus vollreifen Früchten.

 

Ideale Einsatzgebiete:

Braten/Frittieren –> das Öl ist hoch erhitzbar, brennt nicht an, spritzt nicht und gibt ein … Read More »




  • trance

  • techno

  • synth-pop

  • soundtrack

  • smooth-jazz

  • rock

  • rap

  • r-b

  • psychedelic

  • pop-rock

  • pop

  • new-age

  • musicians

  • metal

  • melodic-metal

  • lounge

  • jazz-funk

  • jazz

  • index.php

  • house

  • hip-hop

  • heavy-metal

  • hard-rock

  • get.php

  • electronic

  • dubstep

  • drumbass

  • downtempo

  • disco

  • country

  • clubdance

  • classical

  • chillout

  • chanson

  • breakbeat

  • blues

  • ambient

  • alternative-rock